Über

Worum geht es hier?

Thema dieses Blogs ist - hauptsächlich, aber nicht ausschließlich - das Kochen. Die Rezepte sind in der Regel unkompliziert gehalten, und benötigen nur wenige Zutaten. Wichtig ist mir, möglichst mit frischen und naturbelassenen Lebensmitteln zu arbeiten. Ich koche nur, was ich auch selber gerne esse - dies jedoch "querbeet und querfeldein" durch viele unterschiedliche Küchen. Ab und zu versuche ich, etwas Hintergrundwissen oder eine Geschichte in einem Rezept mit zu verschreiben. Und falls mir mal ein Produkt besonders positiv (oder auch negativ) auffällt, tue ich dies ebenfalls hier kund.

Wieso? Weshalb? Warum?

(oder auch: puh - noooch so ein Foodblog. Muss das sein?)
Ich habe in der Vergangenheit selber sehr viel von Rezepten / Küchenwissen aus dem Internet profitiert, und finde, nun ist es an der Zeit, etwas "zurückzugeben". Falls ich jemanden mit meinen Texten und Bildern zum Nachkochen bewegen (oder auch nur ein Lächeln entlocken) kann, dann ist das Ziel dieses Blogs schon erfüllt.
Also: warum nicht?
Und ja: das muss.

Wer steckt dahinter?


Hier schreibt ein Hobbykoch, Baujahr 1971, aus seiner oberbayerischen Heimat Oberbayern. Im richtigen Leben bin ich ein Softwareentwickler und schreibe als solcher Computerprogramme. Da gibt es zum Kochen durchaus Parallelen: vorher ist alles gut durchdacht - aber man weiss nie, was hinterher wirklich dabei rauskommt... ;-) Das Bairische werde ich, so weit es geht, versuchen, in ein allgemeinverständlich(er)es Hochdeutsch umzuwandeln (gelingt leider noch nicht immer, siehe Titel), damit auch im Rest des deutschsprachigen Raumes eine Akzeptanz stattfinden kann.
Aba obacht: garantieren tu ich für nix...

Auch noch wichtig:

  • Produkte werden nur vorgestellt / Markennamen nur verwendet, weil ich das an der jeweiligen Stelle für sinnvoll halte, und nicht, weil ich dafür bezahlt wurde. Sollte es einmal Abweichungen davon geben, werde ich diese explizit kenntlich machen.
  • Ich bin Hobbykoch - kein Hobbyfotograf. Die Bilder in diesem Blog dienen also nur zur Dokumentation und erheben keinen Anspruch darauf, künstlerisch wertvoll zu sein...
  • Wer Rechtschreibfehler findet, sollte diese sammeln und gut aufbewahren! Bei zehn Stück gibts den elften gratis.
  • Ich mach das hier zum Spaß. 

Es grüsst:

da Deifi

Keine Kommentare:

Kommentar posten