Mittwoch, 29. Januar 2014

Mousse au chocolat

- Schokolade hoch 2


Endlich! Endlich ist es mir gelungen, den Eidgenossen eine klitzekleine Kleinigkeit eines ihrer wohlgehüteten Schätze zu entreissen: Schokolade. Aber nicht irgendeine, nein: Kuvertüre von Felchlin musste es sein, 72% feinste Schokolade, mit dem wohlklingenden Namen "Arriba". Um daraus nichts weniger als die weltbeste Mousse au chocolat (frei nach Cucina e Passione) herzustellen.
Das Warten hat sich gelohnt: herausgekommen ist die schokoladigste Mousse, die man sich überhaupt vorstellen kann.

Zutaten 

(ca. 8 Portionen)

320 g dunkle Schokolade, 72%
600 g Schlagsahne


 Zubereitung

1) Die Schokolade im Wasserbad schmelzen.
ACHTUNG:
Bitte darauf achten, dass die Schokolade eine Temperatur von 45° C möglichst nicht überschreitet. Die Maximaltemperatur für dunkle Schokolade liegt bei 60° C; bei höheren Temperaturen trennt sich die Kakaobutter von der Schokolade und bleibt dann auch beim Abkühlen weiterhin getrennt! Eine einmal überhitzte Schokolade lässt sich, wenn überhaupt, nur noch sehr umständlich retten. Näheres dazu siehe hier.

2) 400 g Sahne steif schlagen, dann kühl stellen.

3) Restliche Sahne in einem Topf erhitzen.

4) Wenn die Schokolade geschmolzen ist, ein Drittel der heissen Sahne dazugiessen und kräftig glatt rühren. Vorgang wiederholen, bis die heisse Sahne aufgebraucht ist.



5) Mit einem Purierstab gründlich, aber nicht zu lange durchmixen. Die Masse sollte sehr glatt sein.

6) Nun die steif geschlagene Sahne vorsichtig unterheben.

7) Mousse in Gläser portionieren und mindestens 12 Stunden im Kühlschrank aufbewahren.

8) Rechtzeitig vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und auf Zimmertemperatur kommen lassen.


Danke an Cucina e Passione für das tolle Rezept!



Kommentare:

  1. Gratuliere, das habe ich bislang nicht geschafft, also den Schweitzern die Schätze zu entreißen. Ich galube dir auf's Wort, dass die Mousse traumhaft war *hach*... ;-)
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, unsere lieben südwestlichen Nachbarn machen es uns nicht leicht, an derlei Köstlichkeiten ranzukommen. Ich glaube, am liebsten würden sie alles selber behalten ;-) Aber der Aufwand hat sich definitiv gelohnt.
      Liebe Grüsse zurück,

      Da Deifi

      Löschen